DocMorris

DocMorris – Die 10 wichtigsten Fakten zur DocMorris Versandapotheke

Im folgenden Beitrag finden Sie alle wichtigen Informationen zur Online Versandapotheke DocMorris. Benutzen Sie unser Inhaltsverzeichnis für eine benutzerfreundliche Bedienung.

Versandkosten & Versand bei DocMorris

Die Versandkosten bei DocMorris betragen 2,95 Euro. Bestellungen von

  • Neukunden (nicht mehr aktuell),
  • mit Rezept und
  • ab 19 Euro Warenwert

liefert die Apotheke versandkostenfrei.

Ausführliche Informationen und Tipps zum Umgehen der Versandkosten, finden Sie in unserem Beitrag

Bestellungen von Neukunden

Alle Kunden die noch nie bei DocMorris bestellt haben, werden versandkostenfrei beliefert. Neukunden erhalten alle Artikel ihrer ersten Bestellung versandkostenfrei. Dies gilt unabhängig vom Bestellwert.

Bestellungen mit Rezept

Bestellungen mit Rezept werden ebenfalls versandkostenfrei geliefert. DocMorris erhebt keine Versandkosten auf Bestellungen von rezeptpflichtigen Medikamenten. Werden gleichzeitig rezeptfreie Medikamente bestellt, werden diese ebenfalls ohne Versandkosten geliefert.

Versandkostenfreie Lieferung ab 19 Euro

Alle Bestellungen die einen höheren Bestellwert als 19 Euro aufweisen, werden ohne Versandkosten verschickt. Dies gilt für alle rezeptfreien Medikamente. Für Bestellungen die weniger als 19 Euro Warenwert aufweisen, wird eine Versandkostenpauschale fällig.

Versandkostenpauschale von 2,95 Euro

Die allgemeinen Versandkosten bei der Versandapotheke DocMorris betragen geringe 2,95 Euro. Diese fallen bei der Bestellung rezeptfreier Medikamente (Warenkorb unter 19 Euro) oder wenn Du kein Neukunde bist an.

Durchschnittliche Versanddauer & Lieferzeiten

Die Versandapotheke DocMorris befindet sich nicht innerhalb von Deutschland. Seinen Sitz hat die Online Apotheke in den Niederlanden (nahe Aachen) und versendet auch von dort aus. Trotzdem wird schnell und mit zuverlässigen Transportunternehmen geliefert.

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Beitrag

Lieferzeit bei DocMorris – Von der Bestellung bis zum Erhalt

  • Zeitdauer bis Versand: ca. 24 h
  • Lieferzeit: je nach Transportdienstleister ca. 1 – 3 Werktage
  • Ausnahme: Medikamente die gekühlt werden müssen

Die Medikamente werden in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach Bestelleingang verschickt. Sollte die Auslieferung einer Rezeptbestellung aus besonderen Gründen voraussichtlich später als 48 Stunden nach Bestelleingang verschickt werden, informiert DocMorris umgehend darüber. Auf Wunsch wird das eingesendete Rezept anschließend zurück gesendet.

Sobald das Paket beim Versandpartner DHL ist, erfolgt die Zustellung binnen ein bis zwei Werktagen. Wichtig: Das Paket wird aufgrund des Inhalts nur an Erwachsene abgegeben.

Bestellstatus online verfolgen

Der Status der eigenen Bestellung kann jederzeit online eingesehen werden. Dafür muss man sich unter „Mein DocMorris“ einloggen. Frühere Bestellungen können ebenfalls eingesehen werden.

Außerdem wird bei der Bestellung eine E-Mail versendet, welche über den Auftragsstatus informiert.

Medikamente die gekühlt geliefert werden müssen

Einige Medikamente erfordern einen gekühlten Transport. Hier darf die Kühlkette nicht unterbrochen werden. Dies ist zum Beispiel bei Insulin der Fall.

Solche Medikamente liefert DocMorris nicht mit DHL, sondern mit dem Spezialisten Trans-o-flex Thermomed. So wird, aufgrund des speziellen Transportpartners, eine ununterbrochene Kühlkette und höchste Qualität gewährleistet.

Versandpartner – Zuverlässige Transportkette dank namhafter Partner

DocMorris versendet mit namhaften und zuverlässigen Transportpartnern. Normale Bestellungen werden per DHL versendet. Bestellungen die Medikamente mit Kühlungsvorschrift enthalten, versendet die Versandapotheke mit dem Speditionsunternehmen Trans-o-flex Thermomed.

Berichten im Internet zufolge, versendet DocMorris nun ebenfalls mit Hermes. Möchtest Du das vermeiden, kannst Du Deine Bestellung an eine DHL-Packstation liefern lassen (nicht möglich bei kühlpflichtigen Medikamenten).

UPDATE: Im Prozess kann nun selbst zwischen Versand per DHL oder Hermes ausgewählt werden.

Rezept Bonus – So sparen Sie bei rezeptpflichtigen Medikamenten

Falls man ein Rezept einlösen möchte, muss dieses zuvor eingesendet werden. DocMorris stellt dafür Freiumschläge zur Verfügung, sodass keinerlei Versandkosten anfallen.

Update 12/2020: Die Aktion musste aufgrund eines gerichtlichen Urteils eingestellt werden.

Zusätzlich erhält man beim Einlösen eines Rezept auch noch einen Rezept-Bonus. Dieses Angebot erhält man nicht in einer normalen Apotheke vor Ort. Der Rezeptbonus ist rechtlich sehr umstritten, da sich die deutschen Apotheken vor den günstigen Online Angeboten schützen möchten. Einen aktuellen Beitrag zum Thema finden Sie hier: EuGH kippt Preisbindung für verschreibungs­pflichtige Medikamente

Freundschaftswerbung – DocMorris empfehlen & Geld kassieren

Überzeugen Sie Freunde und Bekannte von den Vorteilen von DocMorris. Für jeden Neukunden gibt es eine Prämie. Die Prämie wird direkt auf das Bankkonto überwiesen. Der Geworbene darf allerdings nicht im gleichen Haushalt wohnen.

Viele Leute wissen nicht, dass Online-Apotheken oftmals günstiger als die Apotheke um die Ecke sind. Sie können also etwas Gutes tun. Berichten Sie über die Einsparungsmöglichkeiten bei Medikamenten und profitieren von der 10 Euro Prämie. (Update 12/2020: Die Aktion wurde eingestellt)

Preisvorteil – Bis zu 50 % Rabatt möglich

Rezeptfreie Medikamente

Bei rezeptfreien Medikamenten können Apotheker die Preise selbst festlegen. Das gilt, seit dem die Preisbindung vor über zehn Jahren aufgehoben wurde. Daher können die Unterschiede, vor allem zwischen Versand- und Vor-Ort-Apotheken, enorm hoch sein.

DocMorris bietet laut eigenen Angaben einen Rabatt von bis zu 50 %. Weitere Details dazu findet man im Footer der DocMorris Website.

Rezeptpflichtige Medikamente

Informationen zu Rabatten bei rezeptpflichtigen Medikamenten finden Sie weiter oben in diesem Artikel unter dem Punkt „Rezept-Bonus“.

Zahlungsmöglichkeiten bei DocMorris

Für die Bestellung rezeptfreier Produkte gibt es die folgenden Zahlungsmöglichkeiten (Stand: Dezember 2016):

  • SEPA-Lastschriftverfahren (Bonitätsprüfung)
  • Auf Rechnung (Bonitätsprüfung)
  • Kreditkarte (Mastercard und Visa)
  • Sofortüberweisung
  • PayPal
  • paydirekt
  • barzahlen

Bei den Zahlungsarten Lastschriftverfahren und Rechnung findet eine Bonitätsprüfung statt. Es ist deshalb möglich, dass diese Zahlungsarten bei einer Bestellung nicht auswählbar sind.

Diskretion & Sicherheit – viele Siegel & Tests sorgen für Klarheit

[Der Abschnitt befindet sich in Überarbeitung]

Newsletter – aktuelles aus der Welt von DocMorris

Der Newsletter beinhaltet aktuelle Angebote und Tipps zum Thema Gesundheit. Jede Ausgabe beinhaltet außerdem ein Exklusivangebot, ausschließlich für die Abonnenten des Newsletters. Wir selbst haben den Newsletter ebenfalls abonniert.

Die Angebote sind in der Regel deutlich günstiger und lohnenswert. Ebenfalls sind die Tipps und Ratschläge zum Thema Gesundheit stets hilfreich und informativ. DocMorris bietet jedem neuen Abonnenten des Newsletters einen 5 Euro Gutschein.

Hier kann man sich für den Newsletter anmelden.

DocMorris Historie – vom kleinen Neuling zum großen Vorreiter

[Der Abschnitt befindet sich in Überarbeitung]

Smartphone App – Die Online-Apotheke für die Hosentasche

DocMorris hat eine App für Smartphones und Tablet Computer. Du findest sie

Die drei Hauptfunktionen der App sind eine digitale Medikamentenliste, ein Wechselwirkungscheck von Medikamenten und ein Medikamenten Import aus der Bestellhistorie.

Weitere Funktionen sind Informationen zu Medikamenten, Hinweise zu Schwangerschaft, Fahrtüchtigkeit und Lebensmittelunverträglichkeiten sowie eine Erinnerungsfunktion zur Einnahme.

Zusätzlich kann auch ein Profil für die ganze Familie angelegt werden oder man kann den Bestellstatus der aktuellen Bestellungen prüfen.